Was soll ich tun, wenn ein Kind sich mir anvertraut?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken | E-Mail

Ein "Kochrezept", wie man zu reagieren hat, wenn einem ein Kind anvertraut, dass es Gewalt erfahren hat, gibt es nicht.

Vielmehr wird im Einzelfall zu überlegen sein, welche Vorgehensweise für das betreffende Kind und für einen selbst günstig erscheint. Aus diesem Grund können die im folgenden angeführten Empfehlungen lediglich als grobe Orientierung verstanden werden.

Für uns ist die wichtigste Maxime: Versichern Sie dem Kind, keine Schritte zu setzen, ohne diese mit ihm vorher abgesprochen zu haben bzw. ohne sie ihm vorher mitzuteilen!

Wichtig ist aber auch: Machen Sie dem Kind klar, dass Sie vielleicht einmal eine Entscheidung zu seinem Schutz treffen müssen, mit der es nicht einverstanden sein könnte (z. B. eine Meldung beim Jugendamt)!

Wenn Sie eine solche Entscheidung treffen, bedenken Sie: Informieren Sie das Kind in diesem Fall vorher darüber. Erklären Sie ihm, warum Sie sich so entschieden haben und was auf das Kind zukommen wird!

Informieren Sie sich und suchen Sie qualifizierte Hilfe!