"Fremdunterbringung, Wohngemeinschaften" - was ist das?

Achtung, öffnet in einem neuen Fenster. PDF | Drucken | E-Mail

Wenn von Gewalt oder Vernachlässigung betroffenen Kindern nicht anders geholfen werden kann, können Kinder über die MAG ELF oder ein Pflegschaftsgericht ein neues Zuhause bekommen. Den Eltern, die ihre Aufgaben als Eltern nicht ordentlich erfüllen können, wird dann die Pflege und Erziehung entzogen.


Nun ist es aber nicht so, dass das Kind in ein „Heim“ kommt, sondern in Wien kommt man in Wohngemeinschaften für ca. 8 Kinder. Diese Wohngemeinschaften sind in der Nähe, so dass man weiter in dieselbe Schule gehen kann. Auch in den Wohngemeinschaften werden die Kinder und Jugendlichen durch SozialpädagogInnen rund um die Uhr betreut. Sie haben weiterhin Kontakte zu FreundInnen und Eltern und Geschwistern. Man teilt sich meist ein Zimmer zu zweit.

Adressen der Sozialpädagogischen Einrichtungen in Wien >>>